Erweiterte Einstellungen

Mit der Funktion Erweiterte Einstellungen können Sie die Firmware aktualisieren und viele Einstellungen der EZCast Pro Box II bequem per Fernzugriff anpassen. Um die Erweiterte Einstellungen zu erreichen, stellen Sie sicher, dass Sie die Software bzw. die App [installiert] (quickstart.md) haben und mit Ihrer EZCast Pro Box II verbunden sind.

  • Rufen Sie die Software bzw. die App EZCastProauf Ihrem Gerät auf.

  • Auf Windows/macOS wählen Sie Erweiterte Einstellungen.

  • Auf iOS/Android wählen Sie die Schaltfläche Einstellungen oben links.
die Schaltfläche `Einstellungen' auf Auf iOS/Android
die Schaltfläche `Einstellungen' auf Auf iOS/Android
  • Auf iOS/Android wählen Sie anschließend Erweitert bzw. Erweiterte Einstellungen.

Anmeldung

  • Geben Sie das Admin-Kennwort ein und klicken Sie auf OK, um sich anzumelden. Standardmäßig lautet das Kennwort 000000. Wenn dieses Kennwort nicht akzeptiert wird, setzen Sie das Gerät per Reset-Schalter zurück.

  • Während der ersten Anmeldung, müssen Sie das Admin-Kennwort ändern. Danach müssen Sie sich noch einmal anmelden.

Optionen des Hauptmenüs

Nach der Anmeldung erscheinen die folgenden Funktionen:

Verbundene Geräte

Konferenzsteuerung

Gerätemanagement

Netzwerkmanagement

Admineinstellungen

Neustarten

Über das Gerät

Verbundene Geräte

Zeigt die verbundenen Nutzer und ihre zugewiesenen Rollen als entweder Host oder Gast. Weitere Informationen zum Thema Host und Gast finden Sie hier.

Konferenzsteuerung

Mit der Konferenzensteuerung können Sie die folgenden Aufgaben durchführen:

  • Alle Geräte trennen

  • Die Role als Host bzw. als Gastgeber einem Gast zuordnen

  • Geräte auf dem Bildschirm neu positionieren

Eine umfassende Information zu diesem Thema finden Sie hier.

Gerätemanagement

Dieser Bereich hilft Ihnen, Einstellungen wie die Sprache der Benutzeroberfläche, die Auflösung oder die Angabe Max. Verbindungen zu wechseln.

Sprache

Unter Sprache wählen die gewünschte Anzeigesprache des Menüs Erweiterte Einstellungen aus.

Gerätename bzw. SSID-Name

Hier können Sie den Gerätenamen ändern. Aus Sicherheitsgründen kann die SSID ausgeblendet bzw. deaktiviert werden.

Auflösung

Hier wählen Sie die Ausgabeauflösung der EZCast Pro Box II aus. Sie können entweder eine bestimmte Auflösung auswählen oder wählen Sie einfach Auto und die Pro Box II stellt die optimale Auslösung für Ihren Bildschirm automatisch ein.

Standard Auflösung
HD 1280 × 720
Full-HD 1920 × 1080
4K UHD 3840 × 2160
DCI 4K 4096 × 2160

Die folgenden Auflösungen können Sie festlegen:

Anzeigemodus

Hier legen Sie fest, ob die Anzeige Ihres Endgeräts auf dem externen Bildschirm bzw. auf dem Beamer im Original oder im Vollbild angezeigt werden soll.

ORIGINAL

Mit Original-Modus wird das ursprüngliche Seitenverhältnis des Endgeräts z.B. eines iPads auf dem externen Bildschirm bzw. auf dem Beamer angezeigt:

Das iPad wird im Original angezeigt
Das iPad wird im Original angezeigt

VOLLBILD

Mit Vollbild-Modus wird die Eingabe des Endgeräts automatisch angepasst, um das gleiche Seitenverhältnis wie der externe Bildschirm bzw. der Beamer zu haben:

Das iPad wird im Vollbild angezeigt
Das iPad wird im Vollbild angezeigt

AirPlay-Modus

Mit einem iOS/macOS Gerät können Sie Ihren Bildschirminhalt auch direkt per Apple AirPlay übertragen. Das bedeutet, Sie benötigen in diesem Fall keine EZCast Pro Software. Diese Funktion ist 'out-the-box' freigegeben. Eine umfassende Anleitung zur Verwendung von AirPlay finden Sie hier.

Wählen Sie den Modus für Videowiedergabe aus:

  • Auto - Automatischer Modus
  • Nur Bildschirm spiegeln - Bildschirm und Video-Inhalte werden gespiegelt
  • Spiegeln + Video streamen - Bildschirm wird gespiegelt und Online-Videos (z.B. YouTube) werden gestreamt

AirView

AirView ein- oder ausschalten. Eine umfassende Anleitung zur Verwendung von AirView finden Sie hier.

EZNote

EZNote ein- oder ausschalten.

Castcode-Kontrolle

Legen Sie fest, ob jeder Gast einen vierstelligen Code eingeben muss, um Inhalte übertragen zu dürfen.

  • AUS - Kein Passcode wird benötigt
  • Zufällig - Zufällig (erneut sich automatisch beim Einschalten bzw. beim Neustart)
  • Fest - Einen festens Castcode angeben

Der Castcode wird hier angezeigt:

Der Castcode
Der Castcode

Max. Verbindungen

Bei dieser Einstellung handelt es sich die maximale Zahl der direkten Verbindungen, die der EZCast Pro Stick II unterstützen soll. Zusätzlich werden noch 32 Verbindungen über Router unterstützt.

Bitte beachten: Je größer jedoch die Anzahl der angeschlossenen Benutzer ist, desto geringer ist die Bandbreite für jeden Benutzer

Android Audioübertragung

Die Übertragung von Android-Ton über die Android-App unterstützen.

ChromeCast

Die Übertragung von ChromeCast-Geräten unterstützen. Eine umfassende Anleitung zur Verwendung von Chromecast finden Sie hier.

Miracast

Die Übertragung von Miracast-Geräten unterstützen. Eine umfassende Anleitung zur Verwendung von Miracast finden Sie hier.

Legacy-Modus (2,4 GHz WLAN)

Um ältere Endgeräte bzw. nicht 5 GHz fähige Geräte zu unterstützen nutzen Sie diese Option, um die EZCast Pro Box II auf die 2,4 GHz-Band umzuschalten.

Zeitgesteuerter Neustart

Um die Leistung des EZCast Pro Gerätes zu optimieren, insbesondere bei Geräten, die dauerhaft im Betrieb sind, schalten Sie die Option Zeitgesteurter Neustart EIN. Der Empfänger startet sich automatisch neu, wenn die folgenden Bedingungen zutreffen:

  • Die EZCast Pro Box II war 8 Stunden nicht im Betrieb.
  • Kein Nutzer ist seit mind. 8 Stunden verbunden.
  • Die Web-Oberfläche der Einstellungen wurde 8 Stunden nicht verwendet.
Zeitgesteuerter Neustart einschalten
Zeitgesteuerter Neustart einschalten

Netzwerkmanagement

Im diesem Bereich können Sie Einstellungen zu dem Internet, IP-Einstellungen und WLAN-Kanal anpassen.

Mit 5GHz WLAN-Router/AP verbinden

Verbinden Sie die EZCast Pro Box mit Ihrem WLAN-Router.

Bitte beachten: Die EZCast Pro Box II kann nur mit einem 5GHz WLAN-Router verbunden werden, es sei denn Sie haben den Legacy-Modus (2,4 GHz WLAN) freigeschaltet.

WLAN merken

Wenn die Verbindung von EZCast Pro Box II mit dem Internet bzw. mit Ihrem Router dauerhaft gemerkt werden soll, muss diese Option freigeschaltet sein. Wenn nicht, wird die Verbindung mit Ihrem Router nach einem Neustart der Box nicht automatisch wiederhergestellt.

WLAN IP-Einstellungen

Weisen Sie der Pro Box II eine statische IP-Adresse zu oder setzen Sie automatische IP-Adressierung (DHCP).

WLAN-Kennwort ändern bzw. nicht sichtbar

Legen Sie ein benutzerdefiniertes Kennwort für das WLAN der Pro Box fest und wählen Sie, ob das Kennwort aus Sicherheitsgründen ausgeblendet werden soll.

WLAN-Kanal

Um störende WLAN-Signale zu vermeiden, können Sie den WLAN-Modus anpassen.

Admineinstellungen

In diesem Bereich können Sie den EZCast Pro II Empfänger auf die neuste Firmware aktualisieren, auf Standardeinstellungen zurücksetzen und viele anderen erweiterten Einstellungen einsetzen.

Admin-Kennwort

Das Admin-Kennwort des Empfängers ändern.

WLAN-Enterprise

Ein digitales Zertifikat hochladen.

Host-Berechtigungen

Kontrollieren Sie, welche Funktionen der Host im Menü Erweiterte Einstellungen durchführen darf, ohne sich als Admin anmelden zu müssen.

Host-Berechtigungen
Host-Berechtigungen

Möchten Sie bespielsweise, dass der Host keinen Zugang auf die Schaltfläche Einstellungen innerhalb der Software bzw. der App zugelassen wird, dann können Sie die Option Gerätemanagement auf Aus stellen.

Host-Einstellungen können mit Hilfe der Host-Berechtigungen ausgeblendet werden
Host-Einstellungen können mit Hilfe der Host-Berechtigungen ausgeblendet werden
Beim Ausschalten der Funktion Gerätemanagement wird die Schaltfläche Host-Einstellungen ausgeblendet
Beim Ausschalten der Funktion Gerätemanagement wird die Schaltfläche Host-Einstellungen ausgeblendet

Bei der obigen Konfiguration (die Funktionen Gerätemanager-Steuerung und Netzwerksetup-Steuerung ausschalten) wird nur die Funktion Konferenzsteuerung und Neustart eingeblendet. Bitte beachten: Die Rubriken Verbundene Geräte und Über das Gerät stehen immer zur Verfügung.

Funktion Konferenzensteuerung wird eingeblendet
Funktion Konferenzensteuerung wird eingeblendet

Host-Kontrolle

Der erste Benutzer, der sich über die Software bzw. über die App verbindet, wird als Gastgeber (Host) bezeichnet und die anderen als Gäste. Standardmäßig muss jeden Antrag zum Senden vom Host genehmigt werden, im dem er mit entweder Vollbild, Teilen, oder Ablehnen antwortet:

Antrag automatisch genehmigen

Wenn Antrag automatisch genehmigen auf On eingestellt ist, wird der Antrag zum Senden automatisch genehmigt.

Bildschirm teilen

Standardmäßig ist diese Funktion freigeschaltet. Dies bedeutet, dass der Bildschirm geteilt wird, um bis zu vier Geräte gleichzeitig zu zeigen, auch bekannt als Splitscreen-Modus. Wenn Bildschirm teilen aus ist, übernimmt der nächste genehmigte Sender im Vollbildmodus.

Ein Status der Einstellungen der Host-Steuerung wird auf der Startseite unten angezeigt:

Internetzugangskontrolle

Kontrollieren Sie, ob verbundene Geräte auf das Internet über den EZCast Pro II Empfänger zugreifen dürfen oder nicht. Standardmäßig werden alle Geräte erlaubt:

SNMP

Schalten Sie SNMP V3 Unterstützung frei.

Mein Bildschirm

Wenn gewünscht, kann man das Bild der Startseite austauschen. Dies ist eine dauerhafte Änderung. Nach dem Einspielen eines neuen Bildes kann das vorherige Bild nicht wiederhergestellt werden, auch bei einem Zurücksetzen der Einstellungen der Box.

Einen Download der von uns mitgelieferten Startseite finden Sie hier.

OTA-Update-URL

Einen OTA-Server angeben.

Verbindung (mit dem Empfänger)

Es gibt zwei Möglichkeiten, sich mit dem Empfänger zu verbinden. Bei der Ersteinrichtung der Box steht Ihnen standardmäßig die Direkte Verbindung zur Verfügung.

  • Direkte Verbindung
    Sie verbinden Ihr Endgerät (Windows/Android/Apple/etc.) mit dem Hotspot des EZCast Pro Empfängers über die auf dem Bildschirm angezeigte SSID. Inhalte vom Internet werden im zweiten Schritt über die Internetzugang-Funktion des Empfängers zu Ihrem Endgerät geliefert, wenn der Administrator dies freischaltet. Dies bietet im Prinzip die beste Bandbreite zwischen Ihrem Gerät und dem EZCast Pro Empfänger, wenn die Entfernung vom Netzwerk-Zugangspunkt sehr groß ist. Bei dieser Option muss der Benutzer vom bisherigen Netzwerk auf ein anderes Netzwerk d.h. die SSID des Empfängers wechseln.
Die Zugangsdaten SSID u. Kennwort der direkten Verbindung werden oben angezeigt
Die Zugangsdaten SSID u. Kennwort der direkten Verbindung werden oben angezeigt
In der EZCast Pro Software wird eine verfügbare direkte Verbindung mit einem Symbol der Box rechts angezeigt
In der EZCast Pro Software wird eine verfügbare direkte Verbindung mit einem Symbol der Box rechts angezeigt
  • Über Router
    Der EZCast Pro Empfänger wurde im Vorab vom Administrator per die Internetzugang-Funktion des Empfängers mit Ihrem Router verbunden. Inhalte vom Internet werden im ersten Schritt von Ihrer Netzinfrastruktur zu Ihrem Gerät geliefert. Im zweiten Schritt verbinden Sie Ihr Endgerät (Windows/Android/Apple/etc.) mit dem EZCast Pro Empfänger. Bei dieser Option muss der Benutzer auf kein anderes Netzwerk wechseln.
In der EZCast Pro Software wird eine verfügbare Verbindung über Router mit einem Symbol des Routers rechts angezeigt
In der EZCast Pro Software wird eine verfügbare Verbindung über Router mit einem Symbol des Routers rechts angezeigt

Standardmäßig werden beide Wege per die Option Über Router oder direkte Verbindung freigeschaltet. Jedoch haben Sie die Wahl beide Möglichkeiten zu erlauben oder eine Seite zu deaktivieren:

  • Mit den ersten zwei Optionen Über Router oder direkte Verbindung sowie mit Nur direkte Verbindung werden die SSID und das Kennwort dazu auf der Startseite angezeigt, wie unten abgebildet:

  • Mit Nur über Router wird der Access-Point der EZCast Pro Box II ausgeschaltet und Sie können nur über Ihren Router mit der Box verbinden. Die SSID und das Kennwort werden ausgegraut und die vom Router vergebenen IP-Adresse bzw. die statische IP-Adresse der Box wird auf der Startseite angezeigt (unten links), wie unten abgebildet:

Hinweis

Bitte beachten Sie, dass die Freischaltung der Option Nur direkte Verbindung oder Nur über Router dazu führt, dass Verbindungen über den anderen Modus nicht mehr möglich sind. Wenn Sie nur direkt Verbindung sowie SSID nicht sichtbar oder Kennwort nicht sichtbar freigeschalten, dürfen Sie die Zugangsdaten nicht vergessen, sonst müssten Sie ein Zurücksetzen per Reset-Schalter durchführen!

Festgelegter Host

Legen Sie einen bestimmten Benutzer fest, dass sich immer als Host der Präsentation innerhalb der Software bzw. der App bezeichnet wird. Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie hier.

Upgrade (Firmware)

Sie können die Firmware der EZCast Pro II Box aktualisieren, um die neuesten Erweiterungen und Funktionen nutzen zu können.

Klicken Sie hier für eine vollständige Anleitung zum aktualisieren der Firmware.

Auf Standardeinstellungen zurücksetzen

Nutzen Sie diese Option, um die Pro Box auf die Standardeinstellungen zurückzusetzen. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Neustarten

Nutzen Sie diese Option, um die Pro Box neu zu starten.

Über das Gerät

Nutzen Sie diese Option, um eine Übersicht der Pro Box z.B. Firmware-Version, IP-Adresse sowie Daten zum WLAN zu erhalten.

results matching ""

    No results matching ""